10.01.2022 22:00 |

Red Bull Salzburg

Der Meister ist zurück im Alltag

Salzburgs Vorbereitung aufs Frühjahr schon voll im Gange. Vorerst gibt es keine weiteren Corona-Fälle. Beim angeschlagenen Adeyemi kann Entwarnung gegeben werden.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Nach dem ersten Mannschaftstraining am Samstag stand bei Salzburg am Sonntag schon die nächste Einheit auf dem Programm. Die Vorbereitung aufs Frühjahr ist bereits voll im Gange, freie Tage werden für die Kicker in nächster Zeit wohl eine Seltenheit sein. Auch das erste Testspiel ist schon in Sichtweite, am Freitag gastiert Zweitligist Amstetten in Taxham.

Red Bull Salzburg sucht Testspielgegner
Aktuell sind die Verantwortlichen der Bullen auf der Suche nach weiteren Vorbereitungsgegnern. Das abgesagte Trainingslager in Marbella brachte nämlich zwangsläufig auch Spielabsagen mit sich. Eigentlich hätte die Jaissle-Truppe in Spanien gegen die europäischen Teams Young Boys Bern und Sparta Prag getestet. Aufgrund der extrem ungewissen Corona-Situation müssen sich die Bullen aber jetzt wohl mit nationalen Testgegnern begnügen.

Apropos Corona. Nachdem sechs Spieler des Meisters schon vor dem Trainingsauftakt positiv auf das Virus getestet worden waren, kamen, zumindest bis dato, keine weiteren Fälle dazu. Die sechs Infizierten haben immer noch keine bzw. nur milde Symptome.

Fragezeichen bei Seiwald
Weil neben den Coronapositiven auch einige Kicker verletzungsbedingt ausfallen, zog Trainer Jaissle weitere Liefering-Spieler zur ersten Mannschaft hoch. Die Youngsters sollen vorübergehend oben mit trainieren. Noch nicht im Training ist Karim Adeyemi. Allerdings ist der 19-Jährige nicht verletzt, sondern nur etwas kränklich. Um den Deutschen muss man sich keine Sorgen machen, dafür steht hinter der Gesundheit von Nicolas Seiwald weiterhin ein Fragezeichen. Der Kuchler kämpft mit Knieproblemen, noch ist nicht klar, wie schlimm seine Verletzung wirklich ist.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 24. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)