„Türe immer offen“

Conte bietet Eriksen Training bei Tottenham an

„Für ihn ist die Tür immer offen.“ Das sagte Tottenham-Trainer Antonio Conte auf einer Pressekonferenz über Christian Eriksen. Im Dezember löste Inter Mailand den Vertrag mit dem Dänen auf: In der italienischen Serie A ist es verboten, mit einem Defibrillator Kontaktsport auszuüben. Nun versucht dessen Ex-Coach ihn bei seinem Comeback-Versuch zu unterstützen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Damit könnte es zu einem erneuten Engagement für den 29-Jährigen bei den „Spurs“ sowie ein Wiedersehen mit Conte geben. Der 52-Jährige bot Eriksen an, gemeinsam mit seinem Team aus der Premier League zu trainieren.

In der Serie A darf Eriksen, der im WM-Spiel gegen Finnland einen Herzstillstand erlitt und laut eigener Aussage „fünf Minuten tot“ war, nicht mehr spielen - Ärzte trauen dem Dänemark-Star ein Comeback am Grün aber definitiv zu.

Eriksens großes Ziel ist eine WM-Teilnahme in diesem Winter mit Dänemark in Katar.

Gemeinsam mit dem italienischen Coach hatte Eriksen vergangene Saison den Meistertitel in der Serie A geholt. Für die Tottenham Hotspur spielte Eriksen zwischen 2013 und 2020. Klubs aus Dänemark, den Niederlanden und England sollen zudem an ihm interessiert sein.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 20. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)