08.01.2022 22:02 |

Amthof Feldkirchen

Kultur: Optimistischer Ausblick auf das Jahr 2022

Verschiebungen und Absagen gehörten bei allen Kulturveranstaltern zum Pandemiejahr 2021, auch beim Kultur Forum Amthof. Trotz der längsten Schließung in der Geschichte der Kulturstätte konnten in Feldkirchen 41 Veranstaltungen stattfinden. Und für heuer ist gar ein neues Festival geplant: Das 1. Klezmer Festival soll im November den Amthof mit jüdischer Volksmusiktradition füllen.

Vielfalt ist im Kultur Forum Amthof (kfa) kein Schlagwort, so läuft derzeit die Ausstellung von Elisabeth Wedenigs Aquarellen (bis 22. 1.). Das Vitus-Theater ist ebenso zu Gast (15. und 16. 1.) wie René Fadinger mit seinem Aktzeichnenkurs. Die Kleinen erfreuen sich am Kasperltheater, von unglücklicher Liebe und sozialen Missständen erzählt der Fado, ein portugiesischer Musikstil. Kreatives Schreiben im Kurs und Konzerte gehören ebenfalls zum kfa-Programm.

Neue Veranstaltungsreihe
Neu ist die Veranstaltungsreihe „AUS-lese“, in der Literatur, Kulinarik und Musik eine Symbiose eingehen – ab Februar. Ebenfalls Premiere feiern wird im November das 1. Klezmer Festival, zu dem nationale und internationale Klezmer-Musiker erwartet werden.

Unterhaltung für die Menschen
„Die Essenz der Kultur – das Zusammensein, das gemeinsame Genießen einer Veranstaltung, die Kommunikation, der gesellschaftliche Austausch, die Horizonterweiterung – wurde durch die Pandemie beschädigt. Kultur und Unterhaltung brauchen die Menschen nach den zwei Jahren mehr denn je“, so kfa-Präsidentin Hanni Gerretsen.

1993 eingezogen
Die Kultur ist in den Amthof, der im 13. Jahrhundert als Amtssitz der Bamberger Ministerialen errichtet worden war, 1993 eingezogen. Qualität vor Quantität lautet die Devise der 20 ehrenamtlichen kfa-Mitarbeiter, die pro Jahr etwa 60 Veranstaltungen organisieren.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)