18.12.2021 11:59 |

Spezielle Ausrüstung

So schützen sich Mitarbeiter der ÖBB-Security

Öffentliche Plätze - besonders Bahnhofsareale - werden leider immer wieder zu Gewalt-Hotspots. Die Polizei setzt daher alles daran, dass die Sicherheit auf Kärntens Bahnhöfen gegeben ist und verschärft die Kontrollen. Durch diese Maßnahmen werden nicht nur die Gäste, sondern auch die Bahnhofsmitarbeiter geschützt. Die „Krone“ hat nachgefragt, wie sie sich schützen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Weil gewisse Personen sich bei Kontrollen auf Bahnhöfen und in Zügen immer wieder aggressiv verhalten und handgreiflich werden, wurden die Mitglieder der ÖBB-Security speziell ausgerüstet. „Während unserer Dienstzeit tragen wir durchgehend eine Bodycam. Diese wird aktiviert, sobald es zu gefährlichen Situationen kommt. So haben wir die auf uns möglichen Attacken sofort als Videobeweis gesichert“, erklärt Dragan Jevtic von der ÖBB-Security. Die an der Kleidung angebrachten Kameras erfüllen zudem eine Schutzfunktion. „Oft können wir Zwischenfälle stoppen, indem wir Tätern damit drohen, die Kameras einzuschalten. Viele ergreifen dann die Flucht.“

ÖBB-Sprecherin Rosanna Zernatto-Peschel: „Die Bodycam ist seit ein paar Jahren im Einsatz und zeigt einen deutlichen Rückgang von Drohungen gegen unsere ÖBB-Mitarbeiter.“ Doch auch stichfeste Handschuhe seien kaum mehr wegzudenken. Jevtic: „Die speziellen Handschuhe sind regelmäßig in Gebrauch! Bei WC-Kontrollen kann es nämlich vorkommen, dass uns Drogenabhängige mit einer Spritze angreifen.“

Die 50 ÖBB-Sicherheitsmitarbeiter in Kärnten werden außerdem laufend geschult. „So werden Szenarien- und Kommunikationstrainings, rechtliche Grundlagen unf Erste Hilfe-Maßnahmen ständig berücksichtigt.“

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)