13.12.2021 13:28 |

Umstrittenes WM-Finish

Mercedes hat für Berufung 96 Stunden Zeit!

Mercedes hat bis Donnerstag Zeit, um in die Berufung gegen die abgewiesenen Proteste nach dem umstrittenen Formel-1-Finale zu gehen. 96 Stunden würden dem Team bleiben, bestätigte ein Sprecher am Montag. In der Disziplinar- und Rechtsordnung des Automobilweltverbandes ist die Frist unter Artikel 10.3.1 a) geregelt.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Silberpfeile hatten am Sonntag ihre Absicht hinterlegt, was formal erforderlich ist, um die Chancen auf eine Berufung gegen ein Urteil der Rennkommissare zu wahren. Diese hatten zwei Proteste abgeschmettert. Bei dem bedeutsameren der beiden geht es um die Abläufe gegen Ende des Safety-Car-Einsatzes kurz vor Schluss. Mercedes geht von einem Verstoß der Rennleitung gegen Artikel 48.12 des Sportreglements aus. Lewis Hamilton verlor den zuvor fast sicher geglaubten WM-Titel in der letzten Runde an Max Verstappen.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 25. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)