Admira-Coach tobt

Herzog stinksauer: „Sind leider verarscht worden“

Rapid gewann bei der Admira von Andreas Herzog mit 2:1. Für Österreichs Rekordteamspieler aber nur, wegen einer „spielentscheidenden Situation“. Herzog tobte nach dem Spiel wegen der Leistung von Schiedsrichter Sebastian Gishammer, schimpfte: „Wir sind leider verarscht worden.“

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Wenn man sagt, dass das keine Rote Karte ist, dann haben drei, vier große Mannschaften andere Regeln als wir. Heute müssen wir bisschen etwas schlucken, aber es wird fad, wenn das immer wieder passiert“, schimpft Herzog, der unmittelbar neben dem Foul gestanden war im Gespräch mit Sky. „Da brauch ich nicht zu diskutieren. Ich hab das genau gesehen und so etwas geht mir auf die Socken.“

Gemeint ist ein Foul von Emanuel Aiwu an Marlon Mustapha, das sich nach Meinung von Herzog Rot verdient gehabt hätte. Aber auch ein vermeintliches Vergehen von Martin Moormann an Joseph Ganda unmittelbar vor dem 2:1 Rapids durch Ercan Kara stieß dem Admira-Coach bitter auf. 

Rapid-Trainer Ferdinand Feldhofer meinte indes: „Es war ein Kampfsieg, ein Sieg des Willens. Die Admira war am Anfang richtig gut, spielentscheidend war das 2:1. Es hat aber trotzdem an Effizienz gefehlt, sonst hätten wir den Sack zumachen können. Ich habe in der Pause in den Augen der Spieler gesehen, dass sie das Match unbedingt gewinnen wollen. Die drei Punkte waren natürlich sehr wichtig. Es war eine unglaubliche Woche. Uns hat natürlich auch die Frische gefehlt.“

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 20. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)