12.12.2021 13:03 |

1,6 Mio. investiert

Diese Volksschule startet ins digitale Zeitalter

Kein Stein ist auf dem anderen geblieben: 1,6 Millionen Euro sind in den Innenausbau der Volksschule St. Stefan investiert worden. Sie zählt nun zu den modernsten Schulen im Land. Die Klassenräume verfügen über digitale Tafeln und ein WLAN-Netz. Und die Kinder arbeiten mit umfangreicher Software.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

In der Volksschule, die von 150 Kindern besucht wird, wurde ein völlig neues Raumkonzept umgesetzt. Wolfsbergs Vizebürgermeister Alexander Radl: „Pro Stockwerk und Schulstufe wurde ein lichtdurchfluteter Freiraum integriert, der multifunktional genutzt werden kann.“

Zitat Icon

Mit dieser Modernisierung konnten wir einen Meilenstein in der Schulgeschichte setzen. Das Raumkonzept gestatte vielfältige Nutzung.

Bürgermeister Hannes Primus

Spielraum für pädagogische Wege
Auch Schulleiter Alfons Rass ist stolz: „Die Kinder können sich zurückziehen, aber auch Theater spielen, singen oder tanzen. Auch Leseratten können ihre Ruhe finden.“ Das alles gebe neuen Spielraum für viele pädagogische Wege.

Digitalisierung hat Einzug gehalten
Interaktive Tafeln mit umfangreicher Software wurden installiert. In den acht Klassen gibt es PCs und Wandscreen. Rass: „Die Smart Boards sind für den schulischen Einsatz maßgeschneidert. Sie können herkömmlich genützt werden, auch Bilder, Videos und andere aktuelle Inhalte können aufgerufen werden.“ Auch ein schnelles WLAN wurde in der Schule installiert. 2022 könnte laut Radl auch die Volksschule in St. Margarethen generalsaniert und digital modernisiert werden.

Gerlinde Schager
Gerlinde Schager
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 24. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)