12.12.2021 10:02 |

Koralmbahn-Gütertrasse

Bürgerinitiativen bündeln Kräfte gegen Bahnlärm

Im Kampf gegen den Bahnlärm im Kärntner Zentralraum haben sich die Bürgerinitiativen zu einer neuen Plattform zusammengeschlossen. Gemeinsam will man weiter Druck auf die Entscheidungsträger machen. Den jüngsten Vorstoß der Nationalratsabgeordneten (wir berichteten) werten die Aktivisten als reine Polit-Show.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Im Verein „Wir - Gemeinsam stark - Kärnten lebenswert“ sollen die verschiedenen Initiativen gebündelt werden, um gegenüber Wien stärker aufzutreten. Dessen Sprecher Herbert Zankl-Omann wertet die Ankündigung des Nationalratsabgeordneten Peter Weidinger, sich mit Politikerkollegen aus Kärnten für Lärmschutz und eine alternative Gütertrasse stark zu machen, als Nebelgranate: „Wir haben genug von Show-Politik, scheinheiligen Petitionen und Resolutionen!“ Kärnten sei offenbar in Wien nichts wert.

Zitat Icon

Warum sonst wurde der Lückenschluss der Koralmbahn zwischen Klagenfurt und der italienischen Staatsgrenze zur Gänze aus dem Rahmenplan der ÖBB gestrichen?

Herbert Zankl-Omann

Kritik an der Bundesregierung übt auch der Kärntner FP-Chef Erwin Angerer. Er fordert, dass die Finanzierung der Planung eines Korridors Wörthersee-Nord im Budget sichergestellt werde.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 29. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)