04.12.2021 19:25 |

Skispringen

Zwei ÖSV-Adler segeln bei Olympia-Test aufs Podium

Während Stefan Kraft und Co. im polnischen Wisla den Weltcup-Teambewerb vor Deutschland für sich entschieden, testete die Conticup-Mannschaft die Olympiaschanze von Peking. Mit Erfolg! Mit dem Vorarlberger Ulrich Wohlgenannt (2.) und dem Salzburger Stefan Rainer (3.) schafften es gleich zwei rot-weiß-rote Adler auf das Podium.

Nach dem ersten Durchgang im Continentalcup-Springen im fernen China lag Ulrich Wohlgenannt noch auf dem fünften Platz, mit einer Weite von 127 Metern. „Im Ersten wollte ich noch zu viel“, analysierte der Dornbirner, „dadurch habe ich bei der Anfahrt Tempo verloren.“ Im zweiten Sprung steigerte sich der 27-Jährige aber deutlich, flog bis auf den zweiten Platz. „Das, obwohl ich ein wenig zu spät dran war“, so Wohlgenannt, „es hat nicht viel gefehlt, dann hätte ich es gewonnen. Aber mit dem Ergebnis kann ich leben - ich habe es definitiv drauf.“

Gleich sieben Meter weiter ging es im zweiten Durchgang, auf 134 Meter - nur der Deutsche Martin Hamann sprang am gestrigen Samstag noch weiter (135,5). Den Sieg holte sich ebenfalls ein Deutscher, David Siegel landete zwei konstant gute Sprünge.

Als Wohlgenannt dann kurz vor Mitternacht - chinesischer Zeit - im Hotel ankam, war er auch froh. Obwohl er von der Schanzenanlage in Zhangjiakou - auf der auch bei Olympia gesprungen wird - begeistert ist. „So eine hätten wir in Österreich wohl auch gern“, meinte er und lacht, „aber ja, China ist ein wenig anders als daheim. Aber viel mehr als das Hotel, die Schanzen und den Weg dazwischen gibt es wegen Corona sowieso nicht zu sehen.“

Dominik Omerzell
Dominik Omerzell
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Jänner 2022
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
0° / 2°
bedeckt
-2° / 3°
stark bewölkt
1° / 3°
bedeckt
-3° / 3°
stark bewölkt
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)