09.12.2021 08:00 |

Ganz schön kess!

Rihanna macht „Guckloch“-Pyjama zum Trend

Flanell-Pyjamas als Liebestöter? Nicht mir Rihanna! Die hat kurz vor Weihnachten nämlich eine ganz schön kesse Nachtwäsche-Linie auf den Markt gebracht - und ihren Karo-Pyjamas kurzerhand ein „Guckloch“ am Po verpasst. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Zugegeben, wer im Winter leicht friert, für den könnte Rihannas Trend durchaus Frostbeulen erzeugen. Kess anzuschauen ist der Pyjama-Trend aber auf alle Fälle. Das stellte Rihanna erst unlängst selbst unter Beweis, als sie in einem ihrer Modelle in ihrer Instagram-Story kokett mit dem Po wackelte.

Die Fans sind von dieser Idee jedenfalls schon hin und weg. „Ich bin verrückt danach“ oder „Ja, ich muss das unbedingt haben“, kommentierten diese fleißig die „Guckloch“-Modelle auf Instagram.

Karomuster sorgt für sündige Feiertage
Das weihnachtliche Karomuster findet sich übrigens noch auf anderen Stücken von Rihannas Savage-X-Fenty-Kollektion wieder. Die „A Little Tart“-Kollektion sorgt schließlich mit Bodys, BHs und Höschen dafür, dass zum Fest auch die Erotik nicht zu kurz kommt ...

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Jänner 2022
Wetter Symbol