02.12.2021 14:00 |

Regionalliga Salzburg

Der Winterkönig bangt um seinen „Tor-Wolf“ Ellmer

Das Team der Regionalliga-Hinrunde St. Johann könnte im Winter mit Florian Ellmer eine echte Stütze verlieren. Dennoch würde der Stolz auf den möglichen Transfers bei den Pongauern überwiegen. Währenddessen ist es bei Nachbar Bischofshofen und Patrick Reiter auffallend ruhig. 

Eigentlich wollten alle in die Halle. Doch der altbekannte Lockdown, Nummer vier, machte den Salzburger Regionalligisten einen Strich durch die Rechnung. Statt Gruppentraining startete das Gros der Teams diese Woche mit individuellen Laufeinheiten und Online-Sitzungen. Homeoffice für Fußballer. Dennoch tut sich knapp vier Wochen nach dem Ende der Herbstsaison durchaus etwas. Bei Überraschungs-Winterkönig St. Johann steht einer im Blickpunkt: „Tor-Wolf“ Florian Ellmer. Der 24-Jährige absolvierte bei Zweitligist Amstetten ein Probetraining, konnte dort überzeugen. „Egal, ob es was wird oder nicht, es wäre für Flo und für St. Johann eine echte Auszeichnung“, sagte Erfolgscoach Ernst Lottermoser. Sollte Ellmer tatsächlich weggehen, werde man aber nicht reagieren: „Wir sind sehr gut aufgestellt. Die Mannschaft steht.“ Bei Nachbar Bischofshofen ist es auffallend ruhig. Ab jetzt hat Ex-SAK-Trainer Andi Fötschl die Zügel in der Hand. BSK-Boss Patrick Reiter meinte vielsagend: „Wir sind relativ weit. Unterschrieben ist aber noch nichts.“ Für Mitte Jänner sei ein Jugend-Hallenturnier geplant, 85 Mannschaften seien angemeldet. Knapp 100 sollen es werden.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).