Berufung am OLG Linz

Kommt Prinz Ernst August oder kommt er nicht?

Oberösterreich
24.11.2021 07:00
Kommt er oder kommt er nicht? – Das ist heute die Frage am Oberlandesgericht Linz. Für zehn Uhr ist die Berufungsverhandlung für Ernst August von Hannover angesetzt. Hoheit erhebt Einspruch gegen das Welser Urteil von zehn Monaten bedingt nach Alkohol-Exzessen in Grünau im Sommer 2020.

„Bisher haben wir keine Mitteilung, dass er nicht erscheinen wird“, sagt Wolfgang Seyer, Sprecher des Oberlandesgerichtes in Linz. „Der Prozess wird aber auf alle Fälle zum vorgesehenen Termin stattfinden. Der Beschuldigte hat das Recht, an der Verhandlung teilzunehmen, er muss aber nicht.“ Erscheint der Urenkel des letzten deutschen Kaisers nicht, wird in Abwesenheit darüber verhandelt, was im Sommer 2020 in Grünau passiert ist.

Zitat Icon

Der Beschuldigte hat das Recht, an der Verhandlung teilzunehmen, er muss aber nicht.

Wolfgang Seyer, OLG-Sprecher

Ernst August von Hannover vor dem Prozess am Landesgericht in Wels. (Bild: Wenzel Markus)
Ernst August von Hannover vor dem Prozess am Landesgericht in Wels.

Alkohol- und Betretungsverbot
Zehn Monate bedingt und fünf Weisungen – u. a. ein Alkoholverbot, Psychotherapie und ein Betretungsverbot für sein Jagdschloss in Grünau – hat Ernst August von Hannover im März in Wels ausgefasst. Im Zustand der vollen Berauschung soll der Welfenprinz mehrmals ausgerastet sein, Polizisten und seine Verwalterfamilie bedroht sowie eine Beamtin sogar verletzt haben. Zwischenzeitlich war der Adelige wegen der Vorfälle sogar in Untersuchungshaft gelandet. Das Urteil ist nicht rechtskräftig. Bei der heutigen Verhandlung kann die Strafe neu bemessen, bestätigt oder das Urteil ganz aufgehoben werden.

Nach den Vorfällen in Grünau zeigte der Prinz der „Krone“ seine Verletzungen. (Bild: Fellner Klemens)
Nach den Vorfällen in Grünau zeigte der Prinz der „Krone“ seine Verletzungen.

Prozess auch in Hannover
Doch der Ehemann von Prinzessin Caroline von Monaco hat in dieser Woche noch andere Gerichts-Baustellen, wo seine Anwesenheit verlangt wird. Wie deutsche Zeitungen berichteten, startet morgen, Donnerstag, in Hannover (D) ein Zivilprozess um die Rückgabe von Schloss Marienburg. Ernst August hatte den Stammsitz der Welfen seinem Sohn überschrieben, nun will er ihn zurück.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele