23.11.2021 17:00 |

Kader, Miliz, Zivile

Armeechef will komplettes Bundesheer durchimpfen

Ein brisantes Schreiben an den Generalstab hat Dienstagmittag die „Krone“ erreicht: Darin fordert der Kommandant aller Landstreitkräfte, Generalleutnant Franz Reißner, eine Impfpflicht für „alle Soldatinnen und Soldaten des Präsenz- und Milizstandes sowie für zivile Bedienstete des Ministeriums und des Bundesheeres“.

Für knapp 65.000 Österreicher könnte die Impfpflicht früher als Februar 2022 kommen: Denn um „Eigen- und Fremdgefährdung“ für sämtliches Heerespersonal zu minimieren, fordert Armeechef Reißner eine generelle Impfpflicht für alle Soldaten ab dem Eintritt in den Präsenzdienst sowie für Milizangehörige und alle anderen Mitarbeiter des Bundesheeres oder des Ministeriums für Landesverteidigung. Reißner ist nicht irgendwer: Er ist nach Generalstabschef Brieger der zweithöchste Militär im Land. 

Es geht um Corona
Wogegen geimpft werden soll, „sei noch zu definieren“, Corona wurde in dem Schreiben aber explizit genannt. „Die internationale Zusammenarbeit (im Rahmen verschiedenster Partnerschaften, Anm.) erfordert, als glaubwürdige, stabile und einsatzbereite Partnerorganisation wahrgenommen zu werden“, so der Generalleutnant weiter. 

„Bundesweite Impfpflicht unterstützen“
Von der „Krone“ auf das Schreiben angesprochen, hieß es am Dienstagnachmittag aus dem Verteidigungsministerium, dass es sich dabei um einen Vorschlag von Generalleutnant Reißner an den Generalstab handle, der den Weg der Bundesregierung zur Umsetzung einer bundesweiten Impfpflicht unterstütze. Es soll unabhängig davon auch jetzt schon weiterhin ausreichend Impfangebote für das Heerespersonal geben. 

Für Auslandseinsätze jetzt schon Impfpflicht
Bereits seit Sommer müssen Soldaten, die im Ausland sind oder ins Ausland wollen, gegen Corona geimpft sein. Die Soldaten, die sich im Auslandseinsatz befinden, „müssen sich den jeweils verfügbaren Impfstoff nach den aktuellen Empfehlungen des Nationalen Impfgremiums verabreichen“ lassen. Für jene, die Dienst in Österreich versehen, besteht weiterhin keine Verpflichtung, sich gegen eine Infektion mit dem Coronavirus immunisieren zu lassen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 04. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)