Psychologe erklärt:

Warum Männer nicht zum Arzt wollen

Eine Gesundheitsvorsorge ist wichtig, um Krankheiten oder mögliche genetische Dispositionen herauszufinden. Doch gerade solche Untersuchungen machen viele Männer nur ungern. Der internationale Männertag und die Männergesundheitswochen wollen auf dieses Thema aufmerksam machen und Männer dazu bewegen, zum Arzt zu gehen. Was das wirklich bewirkt und was Arztbesuche mit gesellschaftlichen Erwartungen oder „der Männlichkeit“ zu tun haben, erklärt Romeo Bissuti, Klinischer und Gesundheitspsychologe und Leiter des Männergesundheitszentrums MEN, im Gesundheitsmagazin mit Moderatorin Raphaela Scharf.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Alle anzeigen