14.11.2021 07:00 |

Streaming-Zirkus

Da schau‘ her: Löwen und Tiger als Kuscheltiere

So unterhaltsam und spektakulär die Netflix-Dokuserie „Tiger King“ auch ist - sie hat auch ans Licht gebracht, unter welchen unfassbaren Bedingungen in den USA Raubkatzen privat gehalten werden. Denn Joe Exotic ist bei weitem nicht der Einzige, der dort diesem zweifelhaften Hobby nachgeht. Die Halter sammeln die Großkatzen wie Trophäen, kreuzen Tiger und Löwen miteinander, behandeln sie wie Kuscheltiere. Tigerbabys werden in amerikanischen Einkaufszentren für Streichel-Selfies vermietet - ein gewinnbringendes Geschäft. Kein Wunder, dass Tierschützer, die ein Ende dieser Praktiken fordern, ein rotes Tuch für Menschen wie Joe Exotic sind.

Doch die weltweite Öffentlichkeit und das internationale Entsetzen darüber, was den Tieren angetan wird, hat immerhin dazu geführt, dass nicht nur der Zoo des Tigerkönigs geschlossen werden musste, sondern nun das generelle Halteverbot in den USA vorbereitet wird. Der private Besitz, die Zucht, der Transport und der Handel von Löwen, Tigern, Leoparden, Jaguaren und Pumas soll bis auf Ausnahmen untersagt, direkter Kontakt zwischen Besuchern und Raubkatzen generell verboten werden.

Manche Bilder von leidenden Tieren in der Netflix-Doku sind schwer zu vergessen. Gut, wenn diesen skandalösen Praktiken endlich ein Riegel vorgeschoben wird.Für unzählige Vierbeiner, die tot auf dem Grundstück von Joe Maldonado-Passage gefunden wurden, kommt das Gesetz jedoch zu spät.

Die „Krone“-Redakteure Jasmin Gaderer und Kálmán Gergely blicken in„Da schau‘ her!“ für Sie hinter die Kulissen des Streaming-Zirkus und ordnen neue Phänomene und Entwicklungen ein.

Jasmin Gaderer
Jasmin Gaderer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. Dezember 2021
Wetter Symbol