12.11.2021 18:38 |

Politiker vor Ort

Corona-Fälle bei Städtetag in St. Pölten

Corona-Alarm beim Städtetag in St. Pölten: Laut Schnelltests waren drei Infizierte anwesend, zwei wurden bislang durch PCR-Tests bestätigt. Der Städtebund rief nun alle Teilnehmer dazu auf, PCR-Tests zu machen. Bei der Veranstaltung von Mittwoch bis Freitag - es galt ein strenges Hygienekonzept - hatten 600 Gäste teilgenommen, unter ihnen auch St. Pöltens Bürgermeister Matthias Stadler, Wiens Stadtchef Michael Ludwig und Niederösterreichs Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner.

Um zu verhindern, dass Teilnehmer unwissentlich das Virus in sich tragen und symptomlos verbreiten, bat der Städtebund Teilnehmer per E-Mail um Kontaktreduktion, erhöhte Hygienemaßnahmen und um Durchführung eines PCR-Tests. Besucher sollen ihren Gesundheitszustand überwachen und bei Anzeichen für eine Corona-Infektion die Hotline 1450 anrufen. Zwei der drei positiven Fälle seien bisher durch einen PCR-Test bestätigt worden.

Für Teilnehmer galt die 2G-Regel
Die Generalversammlung der 259 Mitglieder des Österreichischen Städtebundes war ursprünglich für Juni geplant gewesen, wurde aufgrund der Pandemie jedoch auf November verschoben. Für Teilnehmer galt die 2G-Regel. Besucher waren zudem verpflichtet, abseits von Sitzplätzen und der Konsumation von Speisen und Getränken FFP2-Masken zu tragen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 09. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)