10.11.2021 16:07 |

Bombardierung

Mindestens 7 Tote bei Drohnenangriff in Syrien

Bei einem Drohnenangriff im Osten Syriens sind Aktivisten zufolge mindestens sieben Kämpfer pro-iranischer Milizen getötet worden. Die Bombardierung habe Stellungen und Waffenlagern in der Grenzstadt Albu Kamal gegolten, heißt es.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die israelische Luftwaffe greift regelmäßig Ziele im benachbarten Bürgerkriegsland an. Sie will verhindern, dass der mit Israel verfeindete Iran seinen militärischen Einfluss dort weiter ausbaut. Teheran gehört zu den wichtigsten Verbündeten der syrischen Regierung. Der Iran unterstützt in dem Konflikt unter anderem Milizen, die an der Seite der syrischen Armee kämpfen. Noch aber sei unklar, wer für den Angriff verantwortlich sei.

Nach mehr als zehn Jahren Bürgerkrieg kontrollieren die syrischen Regierungsanhänger mittlerweile wieder rund zwei Drittel des Landes. Albu Kamal an der Grenze zum Irak ist ein strategisch wichtiger Ort auf der Landverbindung zwischen Syrien und dem Iran.

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?