10.11.2021 10:19 |

Auch Bub darunter

Mehrere Aufgriffe bei Kontrolle in ÖBB-Nightjet

In einem Zug zwischen Feldkirch und Bludenz in Vorarlberg hat die Fremdenpolizei am Dienstag mehrere afghanische und iranische Staatsbürger aufgegriffen, die sich eigentlich nur in Niederösterreich bewegen hätten dürfen. Drei Personen hätten Österreich schon verlassen müssen. 

Am Dienstagmorgen um 6 Uhr führte die Fremdenpolizei Kontrollen in einem Nightjet zwischen Feldkirch und Bludenz durch. Dabei stießen sie auf 28 Männer mit afghanischer und iranischer Staatsbürgerschaft, die jeweils im Besitz einer österreichischen Verfahrenskarte mit aufrechter Gebietsbeschränkung für den Bezirk Baden in Niederösterreich waren. Die Betroffenen wurden aufgefordert, selbstständig mit dem Zug nach Traiskirchen im Bezirk Baden zurückzukehren. 

Festnahmen
Gegen die 28 Männer wird wegen Verletzung der Gebietsbeschränkungen Anzeige erstattet. Weiters konnte festgestellt werden, dass drei der Männer erst kürzlich aus der Schubhaft entlassen und durch das Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl zu einer sofortigen Ausreise verpflichtet worden waren. Sie werden nach dem Fremdenpolizeigesetz angezeigt.

Zwei der insgesamt 33 kontrollierten Personen führten keinerlei Dokumente mit sich. Beide wurden wegen Verdacht auf illegalen Aufenthalt gemäß dem Fremdenpolizeigesetz vor Ort festgenommen. Sie stellten einen Asylantrag und wurden der Polizeiinspektion Dornbirn Fremdenpolizei übergeben.

Unter den Kontrollierten befand sich auch ein zehnjähriger Bub. Um diesen kümmern sich derzeit die Bezirkshauptmannschaften von Baden und Feldkirch.  

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 09. Dezember 2021
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
-1° / -0°
Schneefall
0° / 2°
Schneefall
1° / 2°
Schneefall
0° / 3°
Schneefall
(Bild: Krone KREATIV)