Opfer identifiziert

Tödlicher Auffahrunfall auf Westautobahn bei Asten

Nicht mehr zu retten war ein 55-jähriger Rumäne aus Deutschland, dessen Wagen am Sonntag, um 5.10 Uhr früh, bei Asten in Oberösterreich von einem nachkommenden Pkw eines Niederösterreichers gerammt worden war. Warum dieser den Kleinwagen auf der Westautobahn übersehen hatte, ist noch ungeklärt. Der Lenker muss erst einvernommen werden.

Die Polizei konnte inzischen die Identität des Todesopfers und den Unfallhergang ermitteln. Ein 41-jähriger Niederösterreicher aus dem angrenzenden Amstetten fuhr am Sonntag gegen 5.10 Uhr mit seinem Pkw am linken Fahrstreifen der A1 Westautobahn Richtung Wien. Zur selben Zeit lenkte ein 55-jähriger Rumäne aus Deutschland sein Fahrzeug in dieselbe Richtung.

Aus bislang ungeklärter Ursache prallte der 41-Jährige in der Dunkelheit und bei Nebel in Fahrtrichtung Wien kurz vor der Abfahrt Asten-St. Florian mit seinem Pkw gegen das vor ihm fahrenden Auto des Rumänen.

Kein weiteres Fahrzeug beteiligt
Die Fahrzeuge gerieten ins Schleudern und blieben dann am Mittelstreifen stehen. Zum Glück prallte kein weiteres Fahrzeug mehr dagegen. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des 55-Jährigen feststellen. Der 41-Jährige wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Unfallkrankenhaus Linz gebracht. Die Fahrbahn in Richtung Wien war fast drei Stunden lang gesperrt.

Krone Oberösterreich
Krone Oberösterreich
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 30. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)