Test ab Februar 2022

Verpackungen retour zur Post statt in den Müll

Wie gelingt es, den Verpackungsmüll zu reduzieren? Diese Frage stellt sich auch die Österreichische Post intensiv und fand mit der Fachhochschule Oberösterreich eine erste Antwort. Ergebnis: Ab Februar 2022 werden „grüne Verpackungen“ getestet.

Unter der Leitung von Professor Franz Staberhofer, dem Leiter des Logistikum an der Fachhochschule Oberösterreich, wurde an Lösungen für wiederverwendbare Verpackungen getüftelt. Von ursprünglich 40 Varianten wurden nun vier ausgewählt, die ab Februar 2022 auch genutzt werden. 10.000 „grüne Verpackungen“ kommen zu Beginn in Umlauf.

Fünf Händler zu Beginn dabei
Die Verpackungen, die zum Versand von Online-Bestellungen eingesetzt werden sollen, sollen von den Kunden nach Erhalt zusammengefaltet und zur Post zurückgebracht werden. Das Retournieren kann über Briefkästen, Geschäftstellen oder auch durch das Mitgeben mit einem Zusteller passieren. Partner in der Testphase sind dm, Thalia, Tchibo, Interspar Weinwelt und Intersport.

Von
Barbara Kneidinger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 04. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)