Regelmäßig warten

Gefahren durch behagliches Feuer im offenen Kamin

Der tragische Tod von Christoph K. aus Haslach wirft Fragen über die Sicherheit von offenen Kaminen auf. Der Mühlviertler (55) starb an einer Kohlenmonoxidvergiftung. Er hatte beim Beheizen des Kamins eine Klappe nicht geöffnet. „Kamine müssen regelmäßig kontrolliert werden, warnt Brandschutzexperte Günther Schwabegger.

Schwedenöfen, offene Kamine, Kachelöfen und der Trend zum Cocooning – im Herbst machen wir es uns gerne in behaglicher Wärme gemütlich. Doch die Behaglichkeit birgt auch Gefahren.

Rauchfangkehrer kommt viermal jährlich
„Kohlenmonoxid ist ein farb- und geruchlos und kann daher vom Menschen nicht wahrgenommen werden. Auch der klassische Rauchmelder schlägt bei einer Überkonzentration nicht an“, erklärt DI Günther Schwabegger von der Brandverhütungsstelle OÖ. Umso wichtiger ist die regelmäßige Kontrolle von Kamin und Rauchfang durch den Rauchfangkehrer. „Bei registrierten Öfen passiert das normalerweise viermal jährlich. Aber beim nachträglichen Einbau wird auf die Registrierung oft vergessen“, weiß der Brandschutzexperte. Neben dem Kamin müssen auch die Ofenzüge gereinig werden, auch hier ist der Rauchfangkehrer ein guter Ansprechpartner.

Zitat Icon

Ich kann die Anbringung eines Kohlenmonoxid-Warnmelders sehr empfehlen. Das Gerät um 30 bis 40 Euro kann Leben retten.

Günther Schwabegger von der Brandverhütungsstelle OÖ

Asche sachgemäß entsorgen
Darüber hinaus ist die Brandgefahr durch Holzöfen und Kamine nicht zu unterschätzen. Nachlässigkeit und mangelnde Erfahrung führen immer wieder zu Bränden. Wichtigste Regeln: Brennbare Materialien dürfen nur in ausreichendem Abstand gelagert werden. Funkengitter bieten Schutz. Asche sachgemäß entsorgen.

Von
Claudia Tröster
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 04. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)