Trainer fällt aus

Corona-Alarm vor Cup-Hit Amstetten gegen Rapid!

Zweitligist SKU Amstetten muss am Donnerstag im Achtelfinale des ÖFB-Cups gegen den SK Rapid Wien ohne Cheftrainer Jochen Fallmann auskommen! Der 42-Jährige wurde am Dienstag positiv auf das Coronavirus getestet und erhielt einen Absonderungsbescheid. Das bestätigte der Klub am Mittwochnachmittag. Die Infektion sei im privaten Umfeld erfolgt ...

Co-Trainer Gerhard Obermüller, der schon die gesamte bisherige Woche das Training geleitet hatte, wird den SKU damit auch gegen Rapid betreuen. Er stehe allerdings in regem Austausch mit Fallmann und werde dessen Vorgaben umsetzen, betonte Obermüller.

„Es ist bitter für ihn, dass er gerade bei diesem Spiel nicht zur Verfügung steht. Aber wir sind gut aufgestellt als Trainerteam.“ Der gesamte Kader und das Betreuerteam wurden laut SKU-Angaben am Mittwoch einer weiteren Testung unterzogen, um mögliche Ansteckungen auszuschließen. Diese Tests seien allerdings allesamt negativ ausgefallen, hieß es.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 29. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)