Sechsmonatige Haft

Knalleffekt! Bayern-München-Ass muss ins Gefängnis

Ein spanisches Gericht hat die Vollstreckung einer Haftstrafe (6 Monate!) gegen Bayern Münchens Fußball-Weltmeister Lucas Hernandez angeordnet! Es geht um ein Justiz-Urteil aus dem Jahr 2019, in dem er des Verstoßes gegen ein Annäherungs- und Kontaktverbot gegenüber seiner Freundin schuldig gesprochen wurde. Kurios: Mit besagter Freundin hat sich Hernandez längst versöhnt, die beiden sind inzwischen verheiratet. Für die Justiz spielt das keine Rolle …

Rückblick: Hernandez und seine inzwischen Angetraute hatten sich am 2. Februar 2017 auf offener Straße eine handgreifliche Auseinandersetzung geliefert, der 2019 zum FC Bayern gewechselte Fußballer soll dabei angetrunken gewesen sein. Grund genug für Amelia Ossa Llorente, ein gerichtliches Annäherungs- und Kontaktverbot zu erwirken.

Freilich: Das Paar versöhnte sich schnell wieder, heiratete und flog schließlich gemeinsam auf Urlaub in die USA - bei der Rückkehr in Madrid wurde allerdings der Verstoß gegen die gerichtliche Verfügung festgestellt und Hernandez zunächst zu gemeinnütziger Arbeit verdonnert. Weil er dieses Urteil ignorierte, wurde im nächsten Schritt die sechsmonatige Haftstrafe verhängt.

Dass Spaniens Justiz die nach Streit und Verfügung der Kontaktsperre erfolgte Heirat von Hernandez und Llorente ignoriert, ist übrigens kein Irrtum oder Versehen, sondern Absicht: Es soll nämlich verhindert werden, dass Betroffene von häuslicher Gewalt unter Druck mittels Verehelichung zu einer Versöhnung gebracht werden.

Vonseiten der Anwälte von Hernandez wird offenbar noch versucht, die Haft- in eine Geldstrafe umzuwandeln, eine erste Berufung gegen die Vollstreckung wurde allerdings abgelehnt. Stand jetzt muss Hernandez am 19. Oktober um 11 Uhr vor Gericht erscheinen und sich anschließend binnen zehn Tagen freiwillig in einem Gefängnis einfinden …

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 25. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)