14.10.2021 05:57 |

Grenze im Burgenland

Bereits 2700 Migranten in einem Monat aufgegriffen

Knapp neun Milliarden Euro Jahresumsatz wird weltweit mit der Schlepperei gemacht. Das schmutzige Geschäft reißt seit der großen Flüchtlingswelle 2015 nicht mehr ab. Die Auswirkungen davon sind an der Grenze im Burgenland tagtäglich zu spüren. Zuletzt versuchte ein Moldawier, 16 Migranten ins Land zu bringen. Gefasst!

24 Syrer und Ägypter waren zusammengepfercht im Laderaum eines gelben Kastenwagens, als - wie berichtet - der Transport Sonntag in Steinberg gestoppt worden ist. Nur 48 Stunden später nahm die Polizei den nächsten Schlepper in Steinberg-Dörfl fest, der moldawische Chauffeur hatte 16 Migranten in einem Ford Transit.

„So geht es bereits seit Wochen dahin. Der Zustrom an Flüchtlingen reißt nicht ab“, ziehen Beamte eine ernüchternde Bilanz.

Miese Geschäfte
Reich werden mit Armut! Das ist die skrupellose Geschäftstaktik der Schleppermafia. Fast neun Milliarden Euro soll der weltweite Jahresumsatz der Banden betragen, wie die Internationale Organisation für Migration (IOM) schätzt.

90 Aufgriffe pro Tag
Allein an der Grenze im Burgenland wurden im September 2700 Flüchtlinge von Bundesheer und Polizei entdeckt, in ein Erstaufnahmezentrum gebracht und weiterbetreut. Das sind im Schnitt 90 Aufgriffe pro Tag. „In Spitzenzeiten kam das Burgenland auf 270 Migranten innerhalb von 24 Stunden“, teilen Beamte vor Ort mit.

Auswege gesucht
Österreich solle sich an Dänemark ein Beispiel nehmen, schlägt ein „Krone“-Leser vor: „Soziale Rund-um-sorglos-Pakete sollen abgeschafft und großzügige Geldgeschenke durch Sachleistungen ersetzt werden.“

Karl Grammer
Karl Grammer
Christian Schulter
Christian Schulter
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 27. Oktober 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
6° / 15°
heiter
1° / 15°
heiter
4° / 15°
heiter
4° / 15°
heiter
4° / 15°
heiter
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)