08.10.2021 14:21 |

Flüge nach Rotterdam

Am Klagenfurter Flughafen ist ab Jänner mehr los

Ab Jänner 2022 soll wieder mehr Betrieb am Klagenfurter Flughafen sein. Mehr Flüge nach Wien und Köln, Direktflüge nach Rotterdam neu im Plan

Ab Jänner 2022 werden am Airport Klagenfurt die Flugverbindungen ausgebaut. Mehr Flüge nach Wien und Köln sind ebenso geplant, wie eine neue Direktverbindung der niederländischen Transavia Airlines nach Rotterdam. Fürs Erste gibt es sieben Termine im Jänner und Februar 2022.

Bis zu drei Mal täglich nach Wien
Seit September fliegt die AUA bis zu zwei Mal täglich zwischen Klagenfurt und Wien. Ab 17. Jänner soll sich diese Zahl erhöhen, verrät ein Sprecher des Airport: „Ab dann sind bis zu drei Flüge täglich geplant. Während die Strecke Klagenfurt-Köln derzeit zwei Mal wöchentlich bedient wird, soll auch das gesteigert werden. Ab Jänner soll drei Mal, ab Februar vier Mal und ab März fünf Mal wöchentlich geflogen werden!“ Also gleich jetzt schon Pläne für Wien, Köln und Rotterdam schmieden!

Peter Kleinrath
Peter Kleinrath
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 22. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)