„Ich wurde zu Problem“

Nach EM-Drama: Kylian Mbappe wollte zurücktreten

Emotionales Geständnis von Superstar Kylian Mbappe: Der Goalgetter von Paris Saint-Germain hat nach der für Frankreich enttäuschend verlaufenen Europameisterschaft im Sommer mit dem Gedanken gespielt, zurückzutreten.

Wie der 22-Jährige in einem Interview mit „L’Equipe“ berichtete, sei für ihn das französische Nationalteam „immer an erster Stelle“ gestanden und das werde sich auch nie ändern. „Ich habe nie einen einzelnen Euro verlangt, um für das Nationalteam zu spielen. Ich wollte nie ein Problem sein, aber ich hatte das Gefühl, dass ich zu einem Problem wurde“, erinnert sich Mbappe an das sensationelle EM-Aus gegen die Schweiz, als er im Elfmeterschießen den entscheidenden Strafstoß versemmelte.

Diese Niederlage sei „der absolute Tiefpunkt der Karriere“ gewesen, so Mbappe gegenüber „L’Equipe“. Das Wichtigste sei „die französische Mannschaft, und wenn die französische Mannschaft ohne mich glücklicher ist, dann ist das eben so“. Ihm sei das Gefühl gegeben worden, dass Frankreich „wegen meines Egos verloren“ habe, deshalb habe er gezweifelt, ob er weiter für „Les Bleus“ auflaufen solle.

Nun sei wieder alles in Ordnung, wie der PSG-Stürmer klarstellte: „Ich verspüre so viel Liebe für die französische Mannschaft, dass ich alles ignorieren kann.“

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 26. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)