05.10.2021 15:10 |

Für Filmdreh im All

Schauspielerin und Regisseur auf ISS eingetroffen

An Bord einer russischen „Sojus“-Kapsel sind am Dienstagvormittag die Schauspielerin Julia Peressild und Filmregisseur Klim Schipenko mit dem Kosmonauten Anton Schkaplerow vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan zur Raumstation ISS aufgebrochen, wo sie nach etwas mehr als drei Stunden Flug eintrafen. Sie wollen am Außenposten der Menschheit im Weltall Teile für einen Film drehen.

Laut Angaben der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos soll zwölf Tage lang auf der ISS gedreht werden. In dem Streifen mit dem Arbeitstitel „Wysow“ („Die Herausforderung“) geht es um eine Ärztin (dargestellt von Peressild), die einen erkrankten Kosmonauten behandeln soll, dessen körperlicher Zustand für einen Heimflug zur Erde zu schlecht ist.

Einer breiteren Öffentlichkeit wurde die 37-jährige Peressild vor elf Jahren mit dem russischen Filmdrama „Krai“, das nach Ende des Zweiten Weltkriegs spielt, bekannt. Produziert wird der Streifen von Roskosmos gemeinsam mit dem Staatssender Perwy Kanal. Die USA planen ebenfalls einen Dreh auf der ISS - noch gibt es aber keinen Zeitplan dafür.

Laut Angaben von Roskosmos ist der Streifen Teil eines groß angelegten wissenschaftlichen und pädagogischen Projekts, bei dem Dokumentarfilme etwa über die Raketen- und Raumfahrtindustrie entstehen sollen. Es solle zudem zeigen, dass Flüge ins All nicht mehr nur für Fachleute, sondern für immer mehr Interessierte möglich seien.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 27. Oktober 2021
Wetter Symbol