04.10.2021 11:36 |

Frau im Schlaf beklaut

Zeuge verfolgte Dieb durch U-Bahn-Station

Zu einer Verfolgungsjagd ist es am Sonntag gegen 9.15 Uhr bei der U-Bahn-Station Thaliastraße in Wien-Neubau gekommen: Ein 61-jähriger Slowake wurde von einem 36-jährigen Zeugen dabei erwischt, wie er eine in der U-Bahn schlafende Frau beklaute. Als der 61-Jährige die Flucht ergriff, alarmierte der 36-Jährige die Polizei und verfolgte den Mann. 

Als der Mann den Slowaken auf seine Tat ansprach, ergriff dieser in der nächsten Station die Flucht. Umgehend alarmierte der 36-Jährige die Polizei und nahm die Verfolgung auf. Der 61-jährige Dieb setzte sich mit einem Pfefferspray zu Wehr und flüchtete über die Gleise. 

Dieb trug Waffen bei sich
Nachdem die alarmierten Polizisten mithilfe der Wiener Linien den Strom abschalten und die Verfolgung fortsetzen konnten, wurde der Tatverdächtige kurze Zeit später festgenommen. Bei der Durchsuchung seines mitgeführten Rucksacks wurden außer dem Pfefferspray auch noch zwei Messer und mutmaßliches Einbruchswerkzeug gefunden. 

Aufenthaltsverbot
Der Slowake wurde von den Beamten umgehend festgenommen und in die Justizanstalt gebracht. Zudem besteht gegen den Mann ein Aufenthaltsverbot in Österreich. 

Hannah Tilly
Hannah Tilly
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).