WIFO-Studie:

Nur 4 von 100 Euro landen beim Bauern

Unsere Landwirte haben im Krisenjahr gezeigt, dass auf sie Verlass ist. Doch unterm Strich bleibt laut einer aktuellen WIFO-Studie immer weniger Wertschöpfung auf den Höfen, wenn die Bauern nicht gegensteuern. Direktvermarktung ist zurzeit ein guter Weg: Schon ein Zehntel der rund 23.000 Betriebe in OÖ setzt darauf.

Ein Warenkorb mit einem Mix aus heimischen und importierten Lebensmitteln um 100 Euro löst nur 4 Euro Wertschöpfung in der regionalen Landwirtschaft aus. Knapp unter 20 Euro gehen an den Handel, der Rest teilt sich auf Steuern, importierte Waren und (importierte) Energie auf. „Insgesamt bleiben nur 45 Prozent an Wertschöpfung im Inland“, sagt Franz Sinabell, Studienautor vom WIFO Wien.

Preis wird woanders bestimmt
Besonders in den letzten Monaten stiegen die Preise für Futter-, Düngemittel und Energie. Viele Branchen können Kostensteigerungen an Endkunden weitergegeben, die Landwirte bleiben bei ihren Erzeugnissen aber von der EU-Preispolitik abhängig.

Mehr Platz für Regionales
„Wir brauchen Kostenwahrheit“, fordert Michaela Langer-Weninger, Präsidentin der Landwirtschaftskammer OÖ. Sie verurteilt „Aktionitis“ im Handel, wünscht sich dagegen Qualitätspartnerschaften: „Das Regionale braucht einen Platz im Regal“. Schon ein Zehntel der Bauern setzt auf Ab-Hof-Verkauf, auch das stärke Wertschöpfung.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 23. Oktober 2021
Wetter Symbol