28.09.2021 10:54 |

Frau an Bonds Seite

Seydoux „traurig“ über Daniel Craigs letzten Bond

Am Dienstabend feiert der 25. James Bond, „Keine Zeit zu sterben“, endlich Premiere in London - und auch in Österreich. krone.at sprach vor dem mit Spannung erwarteten Filmstart - es ist die letzte Mission von Daniel Craig als 007 - mit Bond-Frau und Ausnahmeschauspielerin Lea Seydoux (sie spielt Bonds große Liebe Dr. Madeleine Swann) über den emotionalen Dreh und ihre Rolle als erste Bond-Frau überhaupt, die für eine zweite 007-Mission zurückkehrt.

Der öfter wegen der Corona-Pandemie verschobene „Keine Zeit zu Sterben“ (ab 30.September im Kino) feiert am Dienstag in London seine Weltpremiere. Seinen letzten Bond-Film - 163 Minuten lang - findet Daniel Craig - wie berichtet - besonders gelungen. Vor dem Filmstart verrät Bond-Frau - die Zeiten der „Girls“ ist spätestens mit „Keine Zeit zu Sterben“ endgültig vorbei - Lea Seydoux im krone.at-Gespräch, wie es für sie war, mit Daniel Craig am Set seiner letzten Mission zu sein - und wie groß die Freude darüber ist, dass die Fans rund um den Globus den Film nun endlich zu sehen bekommen werden.

25. Bond-Dreh war „sehr emotional“
Für die Französin Seydoux, die bereits für Regisseur-Größen wie Quentin Tarantino, Wes Anderson oder auch Woody Allen vor der Kamera stand, war der 25. Bond-Dreh „sehr emotional, denn für mich fühlt es sich fast wie eine Familie an“. Und es ist für die Schauspielerin „auch ein bisschen traurig, weil es Daniels letzter Bond ist“, wie sie gegenüber krone.at sagt.

Aber sie - und der Rest der Bond-Filmcrew - seien „sehr froh“, dass der Film nach den vielen Corona-Verschiebungen jetzt endlich in die Kinos kommt. „Ich kann es kaum erwarten, dass das Publikum den Film endlich zu sehen bekommt, wir haben alles gegeben, wir haben unser Bestes gegeben, um einen großartigen Film zu machen“, so Seydoux. „Und ja, es ist Daniels letzter Bond-Film. Das Ende einer Ära!“, ergänzt sie.

Französin wird wichtigste Frau im Bond-Universum
Dabei schreibt die Französin selbst Bond-Geschichte: Sie ist als Dr. Madeleine Swann die erste Bond-Frau, die für einen zweiten Film zurückkehrt und erneut eine wichtige Figur sein wird, wenn der britische Agent seinen Ruhestand unterbricht und auf eine letzte Mission gehen wird. Als Bonds große Liebe hatte Seydoux schon 2015 in „Spectre“ dem britischen Agenten mehr als nur Paroli geboten. Jetzt wird sie bereits von Medien und Fans die bislang „wichtigste Frau im Bond-Universum“ genannt.

Für die Schauspielerin fühlt sich Swann jedenfalls „wie eine echte Figur an, ein realer Charakter“ und sie bekam die Chance, ihrer Madeleine diesmal „noch mehr Tiefe“ zu verleihen. Darüber sei sie „sehr glücklich, denn ich glaube wir brauchten eine starke Figur, mit Komplexität - und nicht nur eine Figur, um James Bond zu befriedigen“.

Ihr persönlicher Favorit unter den 25 Bond-Filmen ist übrigens „Casino Royale“, wie Seydoux verrät. Ob sie jemals einen der 007-Romane von Ian Fleming gelesen hat? Nein, dazu hatte sie bislang bedauerlicherweise noch nicht die Gelegenheit, sagt Seydoux abschließend mit einem Schmunzeln. Aber sie habe eines der Bücher daheim.

Weltpremiere in London
Zur Weltpremiere in der Royal Albert Hall in London werden neben Hauptdarstellern Craig und Seydoux und weiteren Stars des Films auch Mitglieder der britischen Königsfamilie erwartet. Thronfolger Prinz Charles mit seiner Frau Herzogin Camilla und sein Sohn Prinz William mit Herzogin Kate haben sich angekündigt. Auch Popstar Billie Eilish, die den Titelsong „No Time To Die“ singt, soll unter den Gästen sein.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 17. Oktober 2021
Wetter Symbol