26.09.2021 21:48 |

Aus Boot gezogen

Kajakfahrer (48) auf der Isel tödlich verunglückt

Tödlich verunglückt ist am Sonntag ein 48-Jähriger mit seinem Kajak im Isel-Fluss in Osttirol. Für den Mann kam jede Hilfe zu spät.

Der Osttiroler kenterte mit seinem Kajak im Gemeindegebiet von Virgen. Dabei geriet er mit dem Kopf unter Wasser, das Kajak blieb zwischen zwei Felsblöcken stecken. Sein vorausfahrender Begleiter bemerkte, dass etwas passiert war, begab sich sofort über das steinige Ufer zurück und versuchte das Boot umzudrehen - was ihm aber auf den rutschigen Steinen in der starken Strömung nicht gelang.

Der erfahrene Kanu-Fahrer wurde von der Strömung aus dem Boot gezogen und etwa 700 Meter abgetrieben, wo er von der verständigten Feuerwehr an Land gezogen werden konnte.

Bei dem Osttiroler konnte jedoch nur noch der Tod festgestellt werden. 

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 21. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)