Analyse vor der Wahl

„Bundespartei ist für die SPÖ ein Klotz am Bein“

Welche Themen konnten sich vor der Wahl druchsetzen? Was zog, was nicht? Expertin Maria Pernegger analysiert für die „Krone“.

Viel Geld haben die Parteien im Wahlkampf für Social-Media-Einschaltungen ausgegeben. Mit überschaubarer Wirkung, glaubt Maria Pernegger. Sie ist Geschäftsführerin von Media Affairs in Losenstein und analysiert, wie Botschaften – auch politische – in Medien vorkommen, wen sie erreichen, welche Wirkung sie haben. „Bei Social-Media-Werbung muss man immer einkalkulieren, dass diese viele Nutzer nerve“, sagt Pernegger.

Mehrere Phasen
Beim zu Ende gehenden Landtagswahlkampf sieht sie mehrere Phasen. Im Sommer habe gerade die ÖVP versucht, mit Optimismus Themen zu setzen: Die Krise sei vorbei, der Aufschwung da. Doch das habe letzten Endes die Corona-Entwicklung zunichte gemacht. Danach habe die ÖVP umgeschaltet auf den Modus, dass man in der Krise den Steuermann nicht wechsle.

FPÖ mit Alleinstellungsmerkmal
Die FPÖ habe mit dem Fokus auf Asyl und Integration ein Alleinstellungsmerkmal. Zuletzt schaffte es die Partei mit Kritik am Corona-Management in die Berichterstattung und punktete damit bei ihrem Klientel. Beide, ÖVP und FPÖ, hätten durch die Bundespartei Unterstützung.

Grüne und Neos auf klarer Schiene
Das fehle der SPÖ im Land. „Die Bundespartei ist wie ein Klotz am Bein“, analysiert Pernegger. Da komme wenig Hilfe für Frontfrau Birgit Gerstorfer. Grüne und Neos sieht die Expertin auf klarer Schiene. Obwohl deutlich kleiner als Rot, Blau und Schwarz, bringen sie ihre Themen oft gleichwertig in der Berichterstattung unter. Die Grünen Klimaschutz, die Neos den Anspruch, einzige Opposition zu sein.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 20. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)