14.09.2021 06:00 |

„Dancing Stars“

Caroline Athanasiadis: Lustige Aufschlagskanone

„Kernölamazone“ Caroline Athanasiadis spielt Tennis, um topfit für „Dancing Stars“ zu sein - und vom stressigen Alltag herunterzukommen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Krone“: Sie haben mich zur Vorbereitung auf „Dancing Stars“ zum Tennisspielen eingeladen. Sie gehen es aber sehr sportlich an!
Caroline Athanasiadis: Ich habe vor zwei Jahren begonnen, und ich bin ab der ersten Stunde darauf reingekippt. Ich liebe es. Und es ist für mich total entspannend, obwohl es ja schon schweißtreibend ist.

Aber ist das neben dem Tanztraining nicht eine Spur zu viel Sport?
Nein (lacht). Es ist für mich eine Art Runterkommen, obwohl es ein Sport ist. Das hier am Platz, das ist so meine Ich-Zeit, weil die muss ich mir erstens ganz bewusst nehmen, und dann kann ich mich hier herrlich auspowern und alles andere vergessen. Beim Tennis kann man an nichts anderes denken. Radfahren oder Laufen ist nichts für mich, weil ich brauche etwas fürs Hirn.

Und Tennis ist ja auch ideal für die auf dem Parkett nötige Beinarbeit.
Stimmt: Ich war nie in der Tanzschule, aber ich habe ein ziemlich gutes Rhythmusgefühl und merke mir Schritte sehr gut. Ich muss aber dazusagen, dass ich tänzerisch einen kleinen Vorteil habe, weil ich schon als Kind getanzt habe.

Zur Person

  • Beruf: Kabarettistin
  • Alter: 40
  • kommt aus: Wien
  • Familie: verheiratet, hat zwei Söhne, 5 und 12
  • Lieblingstennisspieler: Roger Federer
  • Lieblingsfilm: „Die unteren Zehntausend“
  • Lieblingsspeise: Souvlaki mit Tzatziki

Sirtaki?
(lacht) Nein, den habe ich witzigerweise erst ganz spät gelernt für ein Programm der „Kernölamazonen“. Jedenfalls nicht, wie man glauben könnte, von meinem Vater, der Grieche ist. Der kann überhaupt nicht tanzen.

Gibt es etwas, das Sie vom Tennis bei „Dancing Stars“ anwenden können?
Ich versuche jeden Ball neu zu nehmen, denn du weißt nicht, wo er hingeht. Ich werde mich bei der Show Woche für Woche überraschen lassen und dann den nächsten Ball annehmen.

Stefan Weinberger
Stefan Weinberger
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?



Vorteilswelt

Alle Magazine der Kronen Zeitung