02.09.2021 13:09 |

„Kirchi“ und „Morgi“

Wieder Super10kampf mit zwei Veteranen!

Die anlässlich des 50. Jubiläums der Österreichischen Sporthilfe neu aufgelegte, legendäre TV-Show Super10kampf geht kommende Woche in Graz über die Bühne. Sporthilfe-Geschäftsführer Gernot Uhlir stellte am Freitag das aus 16 prominenten Sportlerinnen und Sportlern bestehende Teilnehmerfeld vor. Mit Hans Knauß und Michaela Kirchgasser sind auch zwei Veteranen der vorigen Ausgabe der Show aus dem Jahr 2012 mit dabei.

Unter den 16 Teilnehmern an der Show finden sich nur fünf Vertreter von Sommersportarten. Das Überwiegen von Wintersportlern erklärte Uhlir mit den zum Teil noch laufenden Wettbewerben in den Sommersportarten: „Wir wollen ja, dass die Athleten ihren Sport ausüben können und nicht den Wettkampf einschränken müssen.“ Mit Schwimmer Andreas Onea ist kommende Woche aber immerhin ein aktuell bei den Paralympics in Tokio im Einsatz stehender Athlet dabei.

Die 36-jährige Kirchgasser schaffte beim Super10kampf 2012 den Finaleinzug. Einen Vorteil, dass sie schon einmal dabei war, sieht die Ex-Skirennläuferin für sich keinen. Über ihre Wettkampftauglichkeit für die Show macht sie sich wenig Kopfzerbrechen: „Cool bleiben, sich nicht so ernst nehmen“, ist ihr erklärtes Motto für das nächsten Freitag (10.9.) über die Bühne gehende Spektakel.

Etwas mehr Ehrgeiz hat da offenbar ihr Kollege, der Ex-Skispringer Thomas Morgenstern: „Ich war gerade auf einem Boot Camp ohne Familie in Sibirien - dort habe ich mich vorbereitet.“ Seit seinem Karriere-Ende als aktiver Spitzensportler im Jahr 2014 sei eben schon viel Zeit vergangen, so der dreifache Olympiasieger. Ihm wäre es lieber gewesen, der Super10kampf hätte schon damals stattgefunden. „Da war ich noch ein bissl mehr im Saft“, meinte Morgenstern schmunzelnd.

Graz bereit
Zusätzlich zur Hauptshow findet nächsten Dienstag und Mittwoch (7. und 8. September im Vorfeld auf dem Grazer Mariahilferplatz eine „Challenge“ für das Publikum statt. Diese werde im Stil einer Stadtwette des ehemaligen TV-Formats „Wetten Dass“ ablaufen, erklärte Sporthilfe-Geschäftsführer Uhlir. Details wollte er aber noch keine bekannt geben.

Als kleinen Teaser für den Jubiläums-Superzehnkampf mussten die bei der Pressekonferenz anwesenden prominenten Redner einen Stapel Schnapskarten über die Tischkante werfen und möglichst viele Karten auffangen. Diese Disziplin hatte es beim Super10kampf vor neun Jahren gegeben. Den Sieg mit allen 20 gefangenen Karten holten sich ex aequo Bürgermeister Siegfried Nagl (ÖVP) und Uhlir.

Die kommenden Freitag im Sportpark Graz aufgezeichnete Neuauflage des seinerzeit überaus beliebten Sport- und Spielewettkampfs soll am 18. September im Hauptabendprogramm auf ORF 1 gezeigt werden. Tickets für die Show in Graz sind noch erhältlich.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 17. September 2021
Wetter Symbol