25.08.2021 11:45 |

Nach „Causa Osaka“

Neu: Mentale Hilfe für Profis bei den US Open

Bei den am Montag beginnenden US Open können die Tennisprofis in New York auch psychische Hilfe in Anspruch nehmen.

 Der US-Tennisverband USTA werde entsprechende Angebote zur Verfügung stellen, auch Ruheräume und andere Unterstützungen sind vorgesehen. Das teilte der Veranstalter auf seiner Homepage mit.

Das Thema war zuletzt durch die zweimalige US-Open-Siegerin Naomi Osaka in den Fokus gerückt worden. Die Japanerin hatte während der French Open öffentlich gemacht, dass sie unter Depressionsphasen leide. Danach hatte sie eine Pause bis zu den Olympischen Spielen eingelegt.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 18. September 2021
Wetter Symbol