25.08.2021 09:58 |

Wirbel in Klagenfurt

Regenbogen-Zebrastreifen kostet 11.487 Euro

Ein Zebrastreifen in den Regenbogenfarben sorgt derzeit für Diskussionen in Klagenfurt. Rund 11.500 Euro kostete der bunte Spaß.

Kritik an diesem Fußgängerübergang vor den City Arkaden, der Toleranz signalisieren soll, kommt vor allem aus den Reihen der FP. Stadträtin Sandra Wassermann verweist auf die Kosten: „Die betragen 11.487 Euro. Allein die Fräsarbeiten machen über 8000 Euro aus. Der Zebrastreifen ist 14 Meter lang und damit der längste in der Stadt.“

Im Büro des Bürgermeisters kann man die Kritik nicht nachvollziehen: „Die Erneuerung des Zebrastreifens war dringend notwendig. Sie hätte in jedem Fall 9364 Euro gekostet.“

Christian Tragner
Christian Tragner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 24. September 2021
Wetter Symbol