Fußball

Keiner war je besser

Perfekt! Lukaku wechselt mit Rekord zu Chelsea

Jetzt ist es offiziell! Der belgische Stürmer-Star Romelu Lukaku kehrt wie erwartet zum englischen Fußball-Topklub Chelsea zurück. Der 28-Jährige wechselt laut übereinstimmenden Berichten für 97,5 Millionen Pfund (rund 115 Mio. Euro) vom italienischen Meister Inter Mailand zum frisch gebackenen Supercup-Sieger - und knackt damit sogar einen Mega-Rekord! Für Inter hat der bullige Mittelstürmer in der Meistersaison in 44 Spielen 30 Tore erzielt.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

In der Premier League ist Lukaku nun der zweitteuerste Profi. Den Rekord hält seit kurzem Jack Grealish, der für 118 Millionen Euro von Aston Villa zu Meister Manchester City gewechselt war.

Größte Transfererlöse
Laut transfermarkt.at löst Lukaku mit seiner neuen Ablöse nun Neymar als den Spieler ab, der in der Fußballgeschichte für die größten Transfererlöse gesorgt hat. Der Brasilianer wechselte demnach bisher für addierte Summen von 310,2 Mio. Euro, Lukaku schob sich mit nun 327,6 Mio. Euro von Platz drei auf eins vor und überholte neben Neymar auch Cristiano Ronaldo (230 Mio. Euro).

Lukaku, der zwischen 2011 und 2014 bereits einige Spiele für Chelsea absolviert hat, damals aber keine große Rolle spielte, unterschrieb in London einen Vertrag über fünf Jahre bis zum Sommer 2026. Ob der Zugang schon am Samstag im Heimspiel gegen Crystal Palace spielen kann, war zunächst offen.

krone Sport
krone Sport
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?



Vorteilswelt

Alle Magazine der Kronen Zeitung