03.08.2021 13:00 |

Rohrbach-Berg:

Mit neuem Altar rückt ein Ende der Sanierung näher

Die Generalsanierung der Stadtpfarrkirche in Rohrbach geht in die Zielgerade. Der neue Altar wurde von Bischof Manfred Scheuer geweiht. In der letzten Etappe, die bis Ende des Jahres dauert, werden noch Altäre und Bilder restauriert.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Mega-Renovierung der Stadtpfarrkirchen in Rohrbach-Berg geht in die Zielgerade. Neuen Ansporn für die vielen ehrenamtlichen Helfer – bisher wurden 20.000 freiwillige Arbeitsstunden geleistet – kam von Bischof Manfred Scheuer. Er segnete den neuen Altar, der vom Künstler Hans Schabus, Teilnehmer an der Venedig-Biennale, entworfen worden ist.

Letzter Abschitt
Im letzten von vier Bauabschnitten werden derzeit Altäre, die Kanzel und Bilder renoviert. Das wird noch bis Jahresende dauern. Mit einem Finanzvolumen von 4,3 Millionen Euro ist die Generalsanierung dieser Stadtpfarrkirche das zweitgrößte diözesane Bauprojekt nach der Renovierung des Linzer Mariendoms.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).