Heli-Bergung mit Tau

Alpinistin stürzt am Dachstein in Gletscherspalte

Bei einer Bergtour auf den Hohen Dachstein ist am Samstag eine 54-jährige Frau aus Schweden am Hallstätter Gletscher in eine Spalte gestürzt. Die Alpinistin war mit ihrem Lebensgefährten und zwei erwachsenen Söhnen unterwegs. Nachdem die Familie gegen Mittag den Gipfel erreicht hatte, stieg sie über den Randkluftsteig ab. Am Hallstätter Gletscher nahm die Frau ihren Helm ab und dürfte dabei das Gleichgewicht verloren haben.

Die 54-Jährige rutschte 70 Meter über den Gletscher ab und stürzte in eine Spalte. Sie blieb in fünf Metern Tiefe liegen, ihr Lebensgefährte stieg zu ihr ab und sicherte sie vor einem weiteren Absturz.

Das Team des Notarzthubschraubers „Christophorus 14“ barg die Frau mit dem Seil und flog die Verletzte in die Klinik Schladming. Der Lebensgefährte und die beiden Söhne stiegen selbstständig ab, teilte die Polizei mit.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 24. September 2021
Wetter Symbol