Dolezals ORF-Comeback

Corona-Essay: „Vielleicht mein wichtigster Film“

Adabei
29.07.2021 14:07

Filmemacher Rudi Dolezal präsentiert am Donnerstag (21.05 Uhr im ORF 2) mit seinem filmischen Essay „Rudi Dolezal: Ich bin positiv“ einen, wie er sagt, „ganz anderen Film über Covid-19“. Vor die Linse geholt hat er dafür Stars wie Elton John, Andreas Gabalier oder Oscar-Gewinner Stefan Ruzowitzky. „Ein Film, bei dem man lachen und weinen wird, der Kritik übt, aber auch Hoffnung geben soll“, wie Dolezal im Gespräch mit Jana Pasching erzählt.

Dolezal macht dabei seine persönliche Betroffenheit zum Programm, indem er Genesene wie Danielle Spera, die Direktorin des Jüdischen Museums Wien, zu Wort kommen lässt - wie auch eine breite Promi-Palette, unter anderem Stefan Ruzowitzky, Andreas Gabalier, Maite Kelly, Hans Krankl und Elton John.

Rudi Dolezal traf für seine Produktion „Ich bin positiv“ unter anderem den Sänger Andreas Gabalier. (Bild: Rudi Dolezal)
Rudi Dolezal traf für seine Produktion „Ich bin positiv“ unter anderem den Sänger Andreas Gabalier.
Filmemacher Rudi Dolezal (Bild: krone.tv)
Filmemacher Rudi Dolezal

„Vielleicht ist das mein wichtigster Film“, sagt Rudi Dolezal, „dieser ist natürlich auch ein Plädoyer für das Impfen und vor allem dafür, aus der Pandemie zu lernen - denn es ist noch nicht vorbei und war meiner Meinung nach auch nicht die letzte Pandemie, die uns heimsuchen wird.“

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele