Video von „Einsetzung“

Millimeterarbeit: Ersatz für weggerissene Brücke

Tirol
28.07.2021 11:58

Nach dem verheerenden Hochwasser in der Tiroler Kelchsau (Bezirk Kitzbühel), im Zuge dessen die Hauptbrücke weggerissen worden war und die beiden Talseiten voneinander getrennt hatte, konnte nun mit einem Spezialkran eine Ersatzbrücke eingesetzt werden. Eine wahre Millimeterarbeit, wie im Video (oben) zu sehen ist.

Der Ortsteil der Gemeinde Hopfgarten im Brixental war nach dem Unwetter Mitte Juli nur über exponierte Notwege zu erreichen. Mit der neuen Behelfsbrücke soll sich das nun wieder ändern.

Pioniere errichteten Ersatzbrücke
Das Land hatte das Bundesheer für die Errichtung der rund 20 Meter langen Behelfsbrücke angefordert. Diese wurde folglich von speziell ausgebildeten Soldaten des Baupionier- und Katastropheneinsatzzuges des Militärkommandos Tirol errichtet.

Die zerstörte Brücke in der Kelchsau in Tirol (Bild: zoom.tirol, Krone KREATIV)
Die zerstörte Brücke in der Kelchsau in Tirol

Millionenschaden im ganzen Land
Die Unwetter hatten damals insbesondere in den Bezirken Kufstein und Kitzbühel massive Schäden angerichtet. Allein im Bereich der Infrastruktur wurde vom Land der tirolweit entstandene Schaden auf rund 17 Millionen Euro geschätzt.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Tirol



Kostenlose Spiele