18.02.2011 08:39 |

Seltsame Ehrung

Kabeg-Chefin brilliert durch "Gehirnelastizität"

Da haben sich aber zwei getroffen: Ex-Gesundheitsministerin Andrea Kdolsky hielt dieser Tage eine ausführliche Laudatio auf Kabeg-Chefin Ines Manegold. Schauplatz: Berlin, Inhalt: unfassbar.

Im kma-Magazin, das den Preis zur „Managerin des Jahres“ auslobte, steht geschrieben: „Als größte Stärke von Ines Manegold nannte sie (Kdolsky, Anm.) deren 'Gehirnelastizität'. Wo sie arbeite, hinterlasse sie Spuren.“ Außerdem: „Bei der Preisverleihung zeigte sich Manegold sichtlich gerührt.“ Das ist angesichts der Lage im Kärntner Spitalswesen so schräg, dass es schon einzigartig ist.

Welche Netzwerke dahinter stecken
Sicher nur Zufall bei einer Managerin mit derart „elastischem Gehirn“ sind die Netzwerke um diesen Management-Preis. Der Berliner Klinikchef Axel Ekkernkamp ist Ersatzmitglied in der Kärntner Expertenkommission für die Landesspitäler. Und er ist im Herausgebergremium dieses kma-Magazins. Nur Böse würden meinen, ein Kabeg-(Reserve-)Experte würde im eigenen Magazin die Kabeg-Chefin auszeichnen. Aber es kommt noch dicker!

Laudatorin Kdolsky ist seit 2. Juni 2009 Leiterin der Gesundheitssparte des Beratungskonzerns PriceWaterhouseCooper. Dieser Konzern prüft derzeit im Auftrag der Expertenkommission die Kabeg und das Klinikum. Eine Leitende Angestellte der Prüfer lobt also die Geprüfte. Und das ist nicht peinlich, sondern hochgradig seltsam.

von Fritz Kimeswenger, Kärntner Krone

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 14. April 2021
Wetter Symbol