17.07.2021 07:57 |

Made in Kärnten

Ein Kompass, der garantiert den Weg weist

Um Betrieben einen guten Überblick bei Corona-Förderungen zu verschaffen, haben drei Kärntner einen digitalen Beihilfen- Kompass entwickelt.

„In der Praxis habe ich gesehen, wie komplex die Förderungen für Unternehmen sind und welche Wechselwirkungen teilweise bestehen können“, erzählt Jochen Neubert von der Steuerberaterkanzlei Convisio, die an mehreren Standorten in Kärnten vertreten ist. Der Wirtschaftsprüfer spricht von einem regelrechten „Förder-Dschungel“ – daher kam er auch auf die Idee, Österreichs ersten digitalen Covid-Beihilfen-Kompass umzusetzen.

Hilfestellung für bestmögliche Unterstützung
In Zusammenarbeit mit dem Kärntner Webprogrammierer Philipp Wernig von „minuteman“ und Thomas Müller, dem Geschäftsführer der heimischen Werbeagentur „L2“ sowie zwei weiteren Steuerexperten aus Wien wurde ein Programm entwickelt, das Betrieben als Hilfestellung dienen soll, um die jeweils beste Unterstützung zu erlangen.

Kompass findet die optimale Lösung
„Ob Fixkostenzuschuss, Verlustersatz oder Ausfallbonus. Durch die eingegebenen Daten berechnet das System einfach und problemlos, ob man überhaupt förderfähig ist und wenn ja, welche in Frage kommen und miteinander kombiniert werden können“, so Neubert. Der Gedanke, mit möglichst vielen Beihilfen am meisten Unterstützung und Geld zu erlangen, sei laut dem Experten nämlich ein Irrglaube. „Viele Unternehmer wissen gar nicht, dass sich manche Förderungen untereinander aufheben. Durch die Inanspruchnahme von einer bestimmten Hilfe, fällt oft eine andere weg, wobei diese aber mehr bringen würde. Und genau da hilft unser Kompass.“

„Quickstep“ ist kostenlos
Der erste Schritt bei der Berechnung, der sogenannte „Quickqueck“, ist kostenlos, erst für die Detailergebnisse sind rund 20 Euro pro Fall zu entrichten. „Um den Beihilfen-Kompass zu bedienen, braucht es weder ein umfangreiches betriebswirtschaftliches Wissen, noch IT-Fertigkeiten. Unser Programm ist sehr benutzerfreundlich und lässt sich mit ein paar wenigen Klicks optimal nutzen“, erzählen die drei Kärntner Experten, die mit ihrem Kooperationspartner – der Akademie der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer – von Nutzern bereits viel positives Feedback bekommen haben.

Nähere Infos unter: www.covid-förderungen.at

Manuela Karner
Manuela Karner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 28. September 2021
Wetter Symbol