In Bank beschattet

Gauner verfolgten ihre Opfer bis nach Hause

In einer Bank in Urfahr legte sich am 12. Juli ein ungarisches Gauner-Duo auf die Lauer, spionierte Bankgeher aus. Bei einem Mutter-Tochter-Gespann (93 und 72 Jahre) schlugen die beiden zu. Sie verfolgten ihre Opfer von der Bank bis nach Hause, stießen die Ältere zu Boden und flüchteten mit der Handtasche samt 25.000 Euro.

„Es ging blitzschnell, ich habe die Tasche und meine Mutter nur einen Augenblick losgelassen, weil ich den Haustürschlüssel aus meiner Tasche geholt hab’ und dann war es passiert. Ein Mann hat meine Mutter von hinten zu Boden gestoßen und ihr die Handtasche gestohlen. Sie hat sich dabei die Schulter ausgekugelt und hat Prellungen am ganzen Körper“, erzählt die 72-Jährige aus Urfahr. Doch woher wussten die Gauner, dass die beiden mit so viel Geld herumliefen?

30 Minuten verfolgt
Die Cousine (22) des Angreifers (21) hielt sich im Bankfoyer auf und beobachtete gezielt Leute, die Geld abhoben. Als das betagte Duo die Bank verließ, rief sie ihren Cousin. „Wir sind über Umwege nach Hause gegangen. Waren noch rund 30 Minuten unterwegs, haben nicht mitbekommen, dass uns jemand verfolgt“, so das Opfer, das froh ist, dass die Täter so schnell gefasst wurden und das Geld wieder zurück ist.

Zweiter Fall
Noch am selben Tag wurden die beiden durch die Sondereinheit Cobra gestellt. Sie zeigten sich bei der Einvernahme teilweise geständig. Schon am 28. Juni sollen die beiden Gauner bei einer 81-jährigen Pensionistin mit diesem Trick 1500 Euro erbeutet haben.

Philipp Zimmermann
Philipp Zimmermann
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 24. September 2021
Wetter Symbol