30.06.2021 12:57 |

Neue Partnerschaft

Lignano ist der neue Partner der Lindwurmstadt

Eine Partnerschaft mit Lignano geht die Landeshauptstadt ein. Stadtchef Christian Scheider reiste dafür extra zu seinem Kollegen Luca Fanotto in die Adriastadt. Im Rathaus wird nach dem Stadtkasse-Skandal nun das interne Kontrollsystem eingeführt, auch das wurde im Stadtsenat am Dienstag beschlossen.

Klagenfurt hat bereits 15 Städtepartnerschaften, beispielsweise mit Nanning in China, Duschanbe in Tadschikistan und Gladsaxe in Dänemark. Für die beliebte italienische Adria-Küstenstadt wird Klagenfurt erst der dritte Städtepartner. Christian Scheider reiste dafür zu seinem Bürgermeister-Kollegen Luca Fanotto nach Lignano. „Fanotto hat sich dafür bedankt, dass wir Kärntner Lignano im harten Corona-Jahr die Treue gehalten haben. Künftig machen wir viele gemeinsame Projekte mit Lignano, ermöglichen Sport- und Kulturbegegnungen, vermitteln Gastfamilien und Berufspraktika. Auch für Schulen ist diese Partnerschaft wichtig“, erklärt Scheider.

Stadtkasse-Skandal
Ein wichtiges Thema im Senat war die Reaktion auf den Stadtkasse-Skandal: In die Stadtverwaltung zieht nun das Interne Kontrollsystem ein, das auf alle Abteilungen ausgeweitet wird. „Das ist nach dem Stadtkasse-Skandal, bei dem in 23 Jahren 1,7 Millionen Euro abgezweigt wurden, absolut notwendig“, sagt Scheider. „Damit soll der operative Betrieb gewährleistet sein.“

Container am Neuen Platz führt
Die Pandemie ist noch immer Thema: An den fünf Corona-Test-Containern in Klagenfurt wurden bisher 15.518 Tests vorgenommen. Der Container am Neuen Platz liegt mit 4.892 Tests auf Platz eins.

Pilotprojekt im Personenverkehr
Ein Pilotprojekt will FP-Stadträtin Sandra Wassermann im Personenverkehr starten: Als Anruf-Sammel-Taxis werden vier Kleinbusse (wochenends sogar sechs) von 20.30 bis 0.30 Uhr eingesetzt. Passagiere melden die Fahrt an und werden an der gewünschten Haltestelle geholt.

Christian Tragner
Christian Tragner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 17. September 2021
Wetter Symbol