NEOS fordern:

Kostenübernahme bei Arztbesuch in Liechtenstein

Vorarlberg
22.06.2021 06:45

Wegen des anhaltenden Kinderarztmangels in Feldkirch fordern die NEOS ein ganzes Maßnahmen-Paket, unter anderem eine finanzielle Entschädigung für Eltern, die mit ihren Kids zum Kinderarzt nach Liechtenstein fahren müssen. 

In Feldkirch herrscht Kinderarztmangel. Die NEOS setzen sich dafür ein, diesen Zustand so schnell wie möglich zu beenden und schnürten ein Forderungspaket. So wollen sie, dass Eltern aus diesem Mangel keine Zustazkosten entstehen und fordern einen Kostenersatz bei Ordinationsbesuchen beim Wahlarzt oder in Liechtenstein.  

Primärversorgungszentrum
Mittel- und langfristig denken die NEOS an weitere kofinanzierte Kinderarzt-Ausbildungsplätze am Landeskrankenhaus Feldkirch. Die Stadt soll die Plätze mitfinanzieren, dafür sollen die Ärzte sich verpflichten, nach ihrer Ausbildung auch in Feldkirch zu wirken - zumindest für eine gewisse Zeit. Weiters wünschen sich die NEOS die Errichtung eines Primärversorgungszentrums.

Dieses könnte dann nicht nur die Kinderambulanz, sondern auch die anderen Ambulanzen am Krankenhaus entlasten. Am 6. Juli bringen die NEOS einen Antrag ein, um diese Punkte von der Stadt prüfen zu lassen. 

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Vorarlberg Wetter
1° / 9°
wolkenlos
1° / 12°
heiter
2° / 11°
wolkenlos
1° / 13°
heiter



Kostenlose Spiele