20.06.2021 11:40 |

Munition im Auto

Verfolgungsjagd mit 100 km/h: Lenker festgenommen

Ein 23-Jähriger, der Samstagnacht der Wiener Polizei am Mariahilfer Gürtel aufgrund überhöhten Tempos aufgefallen war, ist auf der Flucht vor der Exekutive durch Wien gerast, bis er schließlich gestoppt werden konnte. Der Österreicher besaß zwar keinen Führerschein, dafür 37 „Baggies“ Marihuana und reichlich Munition ...

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Verfolgungsjagd hatte um 22.40 Uhr begonnen. Dabei beschleunigte der Fahrer auf über 100 km/h und gefährdete andere Verkehrsteilnehmer, u.a. durch das Ignorieren roter Ampeln. Im Bereich der Sechshauser Straße warf der Mann die Drogen aus dem Fenster und wurde wenig später angehalten, so die Polizei am Sonntag.

100 Schuss Munition im Auto
Auch danach weigerte sich der Mann auszusteigen und musste aus dem Pkw gezogen werden. Der 23-Jährige hatte 100 Patronen des Kalibers neun Millimeter im Wagen, obwohl ein aufrechtes Waffenverbot besteht. Die amtsärztliche Untersuchung auf Beeinträchtigung durch Alkohol oder Suchtmittel wurde von ihm verweigert.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 20. August 2022
Wetter Symbol
Wien Wetter
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)