08.06.2021 14:52 |

„Neid und Missgunst“

Sarah Engels legt sich mit Oliver Pocher an

Sängerin Sarah Engels wirft dem deutschen Comedian Oliver Pocher „Neid und Missgunst“ vor. Die 28-Jährige, die gerade ihr zweites Kind erwartet, ärgert sich darüber, dass Pocher in seiner berüchtigten „Bildschirmkontrolle“ über ihr Leben lästert. 

Die ehemalige „DSDS“-Kandidatin und Ex-Frau von Pietro Lombardi schwebt gerade im großen Glück. Sie hat ihren Verlobten Julian Büscher geheiratet, der jetzt wie sie Engels heißt, und sie erwartet ein Baby mit ihm. Dass sie ihre Schwangerschaft auf Instagram verkündet hat, rief Oliver Pocher auf den Plan, der in seiner YouTube-Show „Bildschirmkontrolle“ über Instagrammer und deren Gewohnheiten herzieht. 

„Privatsphäre für Kinder!“
Der 43-Jährige erklärte der Sängerin dort: „Mein Tipp: Bitte, Sarah, ein bisschen weniger vermarkten. Ein bisschen Privatsphäre für die Kinder! Du hast das doch nicht nötig. Versuch es ein bisschen besser zu machen, jetzt, wo du wieder Sarah Engels bist.“

„Neid und Missgunst“
Diese Kritik wollte die Sängerin nicht auf sich sitzen lassen. Sie konterte via Instagram: „Von wie viel Neid und Missgunst kann ein Mensch eigentlich geprägt sein? Ich frage mich - auf der einen Seite wollen wir Hass und Mobbing stoppen, zeigen Initiative gegen Diskriminierung und appellieren, wie wichtig es ist, Haltung zu zeigen und sich aktiv gegen Cybermobbing zu positionieren. Aber wieso zur Hölle gibt man dann genau solchen Menschen den Platz und Freiraum für all das, gegen das wir seit Jahren ankämpfen?“ Ob Pocher sich auf eine Internet-Diskussion einlässt, bleibt abzuwarten.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 20. Juni 2021
Wetter Symbol