1,2 Kilogramm

30-Jähriger soll in Linz mit Heroin gedealt haben

Ein 30-jähriger Russe aus Linz wird beschuldigt, in der Zeit zwischen Ende 2019 und Anfang März 2021 in den Stadtgebieten von Linz und Steyr insgesamt 1,2 kg Heroin gewinnbringend in den Verkehr gebracht zu haben. Das Suchtgift besorgte sich der Mann durch mehrere Beschaffungsfahrten in Wien.

Zudem konnten eine 25-jährige Linzerin und ein 23-jähriger Serbe aus Linz ausgeforscht werden, welche dem Haupttäter bei seinen Suchtgiftgeschäften behilflich waren. Ebenso konnten sechs Subverteiler ermittelt werden, welche das Heroin in Linz und Steyr verkauften. Der 30-Jährige wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Linz festgenommen und in die Justizanstalt Linz eingeliefert. Er wird so wie die weiteren Beschuldigten und zahlreiche Abnehmer der Staatsanwaltschaft angezeigt.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 26. September 2021
Wetter Symbol