Dreh im Mühlviertel

Die „Kastner-Villa“ wird zum Krimi-Tatort

Die Stieftochter des legendären Lebzelters Franz Kastner leiht das berühmte Anwesen in Bad Leonfelden für Landkrimi-Dreh. Maria Hofstätter ist wieder als Ermittlerin Grete Öller unterwegs.

Den Blick über die Wiesen mag ich besonders“, sagt Anette Rensch (54). Sie lebt in Braunschweig in Deutschland und ist für den Filmdreh des dritten Mühlviertel-Landkrimis nach Bad Leonfelden gekommen. Als Stieftochter von Franz Kastner (1942 bis 2007) verwaltet sie gemeinsam mit ihrer Mutter Stephanie das Haus, in dem der legendäre Lebzelter bis zu seinem Tod gelebt hat. Diese „Kastner-Villa“ wird nun zum Schauplatz eines Landkrimis.

Erinnerungen an den Lebzelter
„Ich habe die Verabschiedung der Firma aus dem Familienbesitz 2001 miterlebt. Wir haben auch gemeinsam die Geschichte des einstigen Familienbetriebs aufgearbeitet. Das führte zu einer innigen Beziehung zu meinem Stiefvater“, schwelgt Rensch in Erinnerungen. Nun öffnet sie private Räume für das Fernsehen. „Mein Stiefvater ist im Haus noch sehr präsent. Er hätte es zugelassen, dass hier gedreht wird und sich vermutlich über eine kleine Rolle gefreut.“

Ermittlung über Grenzen
Die Dreharbeiten für die Krimifolge mit dem Titel „Zu neuen Ufern“ werden ab 8. Juni in und rund um Bad Leonfelden sowie im benachbarten Südböhmen stattfinden. Maria Hofstätter, gebürtige Linzerin, ist wieder in der Rolle der Ermittlerin Grete Öller unterwegs. Gemeinsam mit Miriam Fussenegger als Kommissarin ermittelt sie - wie zuvor schon in „Der Tote am Teich“ und „Der Tote im See“ - einmal mehr im Mühlviertel. Die Handlung: Öller ist mittlerweile pensioniert und langweilt sich. Da kommt ihr ein Todesfall bei einem gemeinsamen Einsatz von oberösterreichischer und tschechischer Polizei gerade recht. Nikolaus Leytner führt Regie. Geplant sind 21 Drehtage, rund 100 Komparsen aus der Region wirken mit.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 22. September 2021
Wetter Symbol